Zweiter Lockdown – mit Dr. Paul Brandenburg

4. Nov 20206 Kommentare

Laut Regierung ist der Lockdown alternativlos. Ansonsten würde das Gesundheitssystem zusammenbrechen. Aber wie belastbar ist die Argumentation der Politik? Gar nicht, sagt Dr. Paul Brandenburg, Immunologe und Notfallmediziner aus Berlin. Alle Maßnahmen beruhten auf nicht bewiesenen Hypothesen. Und auch das Gesundheitssystem ist nicht wirklich in Gefahr. Ein Gespräch über Evidenz, PCR-Tests, exponentielles Wachstum und die Frage: warum regiert die Politik bei SarsCov2 so drastisch, bei anderen großen Problemen wie Krankenhauskeimen aber so gut wie gar nicht? Wie wird das Leben nach Corona aussehen, in einer Gesellschaft, die extrem gespalten ist und von Angst und Aggression beherrscht wird? Ich würde mich freuen, wenn ihr meine journalistische Arbeit unterstützen würdet, damit ich auch in Zukunft weitermachen kann.

Vielen Dank!
Milena Preradovic

Name: Milena Preradovic
IBAN: AT40 2070 2000 2509 6694
BIC: SPFNAT21XXX

oder

paypal.me/punktpreradovic

Beitrag teilen

6 Kommentare

  1. Georg Gärtner

    27. November 2020 um 8:50– auf Nachdenkseiten.de
    Corona-Verdächtige. Wie man in deutschen Kliniken ohne Virusnachweis zum Covid-Fall wird.
    Vielleicht von Interesse diesbezüglich
    LG
    G.G.

    Antworten
  2. Fantastin

    Der RKI-Influenza-Wochenbericht der KW 46 gibt an, dass
    “Der Anteil an COVID-19-Erkrankungen bei SARI-Fällen ist weiter leicht gestiegen und lag in der 45. KW 2020 bei 53 %.”
    Woran liegt es, dass Intensivbetten zwischen 2-9 % mit Covid-Patienten belegt sind, das RKI aber 53% angibt?

    https://influenza.rki.de/Wochenberichte/2020_2021/2020-46.pdf

    Antworten
  3. Axel Gemborys

    Wow!!!!, sehr gutes interview mit einem Menschen mit sehr viel Intelligenz. Warum die Angst den Verstand bei den meisten Menschen aussetzen läßt, bleibt mir nach wie vor Rätsel.

    Antworten
  4. Eine/r von Euch

    Danke, rational und schlüssig die Ausführungen von Herrn DR. Brandenburg. Hoffen wir, dass dieses Interview ein wenig dazu beitragen kann, dieses irre Narrativ, von einem die gänze der Menschheit bedrohenden tödlichen Coronavirus, aufzulösen und weiteren Schaden für uns Alle abzuwenden. Es ist vielleicht noch nicht zu spät dafür.

    Antworten
  5. Dr. med. Rainer Weingart

    Da es großartig gelungen ist 98% der Bevölkerung in Angst und Panik zu versetzen, das Immunsystem auch durch Rueckatmung von CO2, erfolgreich zu ruinieren, darf sich die bestens informierte Gesellschaft auf eine noch nie erlebte Grippewelle freuen, was selbstverständlich schärfere Maßnahmen erforderlich macht

    Antworten
  6. Steffen Lindner

    Ein sehr informatives Interview,wie gewohnt.Bezüglich der Motive der staatlichen Zwangsmassnahmen ohne realen medizinischen Hintergrund muss man gar keine sogenannten Verschwörungstheorien bemühen. Ein Blick auf die Website des World Economic Forum (“The Great Reset”)und die Thesen eines Klaus Schwab genügt. Es steht alles dort,was man über die weltweit gleichgeschalteten Massnahmen wissen muss.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.