„Wir brauchen das schwedische Modell“ – mit Prof. Dr. Andreas Sönnichsen

17. Nov 20201 Kommentar

Sind immer weitere Verschärfungen der Maßnahmen in der Corona-Krise sinnvoll? Nein, sagt Prof. Dr. Andreas Sönnichsen, Vorstand des Deutschen Netzwerk für Evidenzbasierte Medizin. Wir brauchen einen Strategiewechsel hin zum schwedischen Modell, so der Mediziner. Ein Gespräch über die Belastung des Gesundheitssystems, über mRNA-Impfung, Inzidenzwerte, die Sinnhaftigkeit von Lockdowns und den bedenklichen Umgang mit Kritikern der politischen Maßnahmen.

Ich würde mich freuen, wenn ihr meine unabhängige journalistische Arbeit unterstützen würdet, damit ich auch in Zukunft weitermachen kann.

Vielen Dank!

Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mich bereits unterstützen.

Milena Preradovic

Name: Milena Preradovic
IBAN: AT40 2070 2000 2509 6694
BIC: SPFNAT21XXX

oder paypal.me/punktpreradovic

Infektiologe Wenisch im Interview:
https://www.puls24.at/video/infektiologe-christoph-wenisch-im-interview-bei-milborn

RKI Influenza-Wochenbericht KW 45:
https://edoc.rki.de/bitstream/handle/176904/7465/Influenza_Wochenbericht_KW45_2020.pdf?sequence=1&isAllowed=y

AGES Corona-Dashboard vom 16.11.2020:
https://covid19-dashboard.ages.at/dashboard_Tod.html

Beitrag teilen

1 Kommentar

  1. Fantastin

    das zu jeder Wintersaison regelmäßig auftretende Corona-Virus, wird sich zu wehren wissen, wenn ihm der Zugang zu seinem Mensch mit mRNA & Co. versaut wird. Reizt es nicht und seid lieb zu ihm – und helft eurem Körper mit Vitamin C, D, Zink, Selen und dann ist es auch ganz zahm und verschwindet in 8 Tagen zum Nächsten.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.