Eliten-Herrschaft – mit Dr. Michael Lüders

23. Mrz 20217 Kommentare

Leben wir in einer Eliten-Demokratie, in der wenige entscheiden und uns so manipulieren, dass wir diese Entscheidungen abnicken? Ja, sagt der Politologe und Buchautor Dr. Michael Lüders. In seinem neuen Buch „USA – die scheinheilige Supermacht“ beleuchtet er neben dem Handeln der USA vor allem das „Meinungs-Management“, dass den Bürgern eine Realität verkauft, die Politik und Großkonzernen genehm ist. Ein Gespräch über die Strategien der Manipulatoren, die Rolle von Bildung und die Medien, die ihren Auftrag meist nicht gegenüber den Bürgern erfüllen, sondern gegenüber den Mächtigen.
 
Ich würde mich freuen, wenn ihr meine unabhängige journalistische Arbeit unterstützen würdet, damit ich auch in Zukunft weitermachen kann. Vielen Dank!

Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mich bereits unterstützen.

Milena Preradovic

Name: Milena Preradovic
IBAN: AT40 2070 2000 2509 6694
BIC: SPFNAT21XXX

oder paypal.me/punktpreradovic

Buch: https://michael-lueders.de/die-scheinheilige-supermacht/

______

Odysee: https://odysee.com/@Punkt.PRERADOVIC:f

Lbry: https://lbry.tv/@Punkt.PRERADOVIC:f

______

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UC-q8URCNmX5Wg4R9kXtW4tg
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/milena-preradovic-4a2836147/?originalSubdomain=at
Twitter: https://twitter.com/punktpreradovic
Facebook: https://www.facebook.com/punktpreradovic/
Instagram: https://www.instagram.com/milena.preradovic/?hl=de

Beitrag teilen

7 Kommentare

  1. Georg Gärtner

    Quelle: RT

    Antworten
  2. Georg Gärtner

    hier ein Auszug aus einem Gespräch mit Dr. Werner Rügemer vom 06.04.2021 im Kontext mit der Eliten-Herrschaft

    “Übrigens konnten die Digital-Anbieter von Pornos ihr Geschäft mit Corona ebenfalls weiter erhöhen. Durch den Home-Schooling-Internetanschluss geraten schon Elfjährige vermehrt an Hardcore-Pornos. Da schreitet keine Mutti der Nation und kein Gesundheitsminister und kein moraltriefender Prediger westlicher und/oder europäischer Werte ein. Im Gegenteil: Intensiver Porno-Konsum gehört zu den “westlichen Werten”. Und das christlich geführte Merkel-Deutschland steht damit weltweit ganz vorne.”

    Antworten
  3. Doro

    Nachtrag zu Narzissen.

    Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung haben ein anderes Gehirn als Menschen ohne diese Störung. Unklar ist noch, wieso, klar ist, das bleibt auch so, jede Therapie ist gegen neuronale Gegebenheiten machtlos. Einmal Narzisst, immer Narzisst. Auch wenn der Narzisst “Besserung” verspricht.

    Für Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung über ihr Handeln zu diskutieren, sich bei ihnen zu beschweren oder ihnen ihre Fehler zu erklären ist nicht nur sinnlos, sondern ein Fest für sie. Es gibt ihnen die Aufmerksamkeit, die sie zum Überleben brauchen.

    Einen Narzissen zu erkennen, ist mehr oder weniger schwierig. Kunststück, hat er doch kein eigenes “ich” und kann sich nahtlos jeder Umgebung anpassen (was interessiert mich mein Geschwätz von gestern”). Dazu kommt, dass die meisten Menschen, die eine narzisstische Persönlichkeit haben, sich nie so sehen würden (“die anderen sind schuld”)

    Antworten
  4. Doro

    Meiner bescheidenen Meinung nach ist das hier eines der wichtigsten Interviews zum Thema Corona, neben den Infos, die die Ärzte uns hier geben.

    Die Frage ist ja, wie bringt man Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt dazu, sich von heute auf morgen vor einer ganz normalen Grippe zu fürchten, deren Existenz zuvor höchsten die daran Erkrankten interessierte, wenn überhaupt. Wie kriegt man es hin, dass (na fast) alle Leute bei Konzepten mitmachen (den Hygiene-Regeln), die ihnen selbst und oder anderen die Existenzgrundlage zerstören und in ärmeren Ländern den Tod durch Verhungern zur Folge hat. Und das alles ohne Millitärregim und ohne Millitärputsch, einfach nur mit Worten.

    Mit Abstand betrachtet, und wenn man die Augen vor den fatalen Folgeschäden incl. der Verelendung von Millionen Menschen und den Tod von Tausenden ausblendet, ist das eine geniale Leistung. Mir wird schwindelig, wenn man diese Strategie dafür einsetzen würde, dass alle Menschen dieser Erde freien Zugang zu Wasser oder genügend Essen oder, noch utopische, unbeschränkter Bildung, zu Wissen aller Art hätten. Nicht auszudenken, wie die Welt dann aussähe.

    Zuerst einmal VIELEN Dank, Frau Prerdovic, für die ganze Arbeit, die Sie in diesen Blog gesteckt haben. Hier alle möglichen wichtigen Informationsquellen abrufen zu können hilft vielen, geistig gesund zu bleiben.

    Für die Aufdeckung der Verdrehung der Tatsachen, die wir im Zusammenhang mit Corona erleben und für die Tatsache, dass wir belogen werden und dass sich so viele Leute belügen lassen, muss man meiner Meinung nach zu zwei Stellen gucken:

    einmal: WAS ist DIE Wahrheit? Wie wird uns diese Wahrheit erzählt?

    Zum anderen: wie konnte es so weit kommen?

    Wie kommt es, dass in wichtigen Positionen Menschen sitzen, die für das Wohl von anderen eintreten sollten, das aber nicht tun, sondern im Gegenteil dafür verantwortlich sind, dass es vielen Leuten schlecht oder schlechter geht. Wieso haben wir dsa nicht vorher gemerkt?

    Antworten
    • Doro

      DIE Wahrheit, gibt es sowas überhaupt? Ich denke JA. Bloß, wo finde ich dementsprechende Informationen? Wem kann man trauen? Und wie sieht die Wahrheit aus?

      Und da bin ich bei dem ersten kritischen Punkt. Man möge mir meine Bedenken verzeihen, ich bin kein Akademiker, schon gar kein Mediziner, mein Ehrgeiz in der Richtung ist gleich Null. Ich finde es bewunderungswürdig, mit welcher Ausdauer uns hier Fachleute erklären, was gerade passiert, nur muss ich sehr gründlich zuhören, um auch nur einen Teil der Wahrheit zu verstehen. Hier wäre es hilfreich gewesen, wenn es sowas wie einen Übersetzer geben würde Arztdeutsch zu Normaldeutsch.

      Die “Gegenseite” macht das, kleine Häppchen an Infos in leicht verständlicher Sprache. Leider verdrehen sie dabei die Tatsachen und oder verschweigen wichtige Aspekte. Das ist ja gerade die Masche, mit der sie uns dran kriegen.

      Weiter zur Wahrnehmung der Wahrheit, wie erreichen uns wahrhaftige Wahrheiten?

      Ich lebe hier umgeben von normal-intelligenten Menschen, nette Leute, die freundlich grüßen und allen Anschein nach ihr Leben hinkriegen. Einige von ihnen gehen mir neuerdings aus dem Weg, weil ich der ganzen Aufregung wegen Corona skeptisch gegenüber bin und das mit entsprechenden Äußerungen klar gesagt habe, Lehrer im Ruhestand z. B..

      Sind die doof? Naiv? Zu bequem zum selberdenken? Nun, das bin ich in anderen Teilen des Lebens auch, bloß bei Corona und bei einigen anderen Bereichen passe ich gründlich auf. Welchen Hirngespinsten ich selbst schon gefolgt bin, dass möchte ich den Lesern hier ersparen. Ich habe mich in der Beurteilung von Menschen und von Situationen geirrt und lag oft in anderen Sachen einfach und gründlich daneben mit meiner Einschätzung.

      Ich denke, wir Menschen sind für die Erfassung von Wahrheiten schlecht ausgerüstet. Wenn wir wirklich wollen, dass dieser Spuk vorbeigeht, müssen wir mit einbeziehen, wie wir Menschen funktionieren und wie wir Wahrheiten als wahr wahrnehmen. Bisher hat all die Aufklärungsarbeit, bei allem Respekt für die hunderten an Stunden, die die Aufklärer dafür geopfert haben, nicht viel mehr gebracht als die zu erreichen, die sowieso schon skeptisch sind.

      Was ist mit der breiten Masse. Sind die, die uns Corona als Lebensbedrohung verkaufen wirklich klüger als wir anderen? Ich denke, nicht. Bloß braucht es da Gehirnschmalz, um mit wirksamen Methoden die Tatsachen ins Volk (global gemeint) zu bringen.

      Antworten
      • Doro

        Selbstverständlich halte ich mich an die geltenden Gesetze, auch wenn ich den Sinn dahinter infrage stellen sollte.

        Kommen wir zum zweiten Punkt: was sind das für Leute, die einem meiner Meinung nach, wie formulierte ich das, ohne dass man mich anzeigt, falschen Konzept von der Wirklichkeit folgen und Maßnahmen anordnen, die Menschen in lebensfeindliche Umstände schiebt?

        Das sind die von uns gewählten Staatsdiener, wir waren mal damit einverstanden, na ja, irgend eine Mehrheit von uns war es, dass die Leute, die das gerade anordnen, die Macht für diese Aktionen bekommen.

        Da komme ich für mich wieder zu dem Thema zurück, dass wir Menschen für das Erfassen von Wahrheiten schlecht gerüstet sind. Leuten, die mit scheinbarer, auf eine selbstverständliche Art gezeigter Autorität auftreten, folgen wir anderen gerne. Ich schreibe das ganz neutral. Beispiel?

        Welchem Arzt würden Sie eher glauben, den Sie wegen Rückenschmerze aufsuchen? Dem Arzt, der Ihnen antwortet: “Das wird schon. Sie machen jetzt diese Rehamaßnahme und dann sind Sie wieder wie neu. ” oder dem anderen Arzt: “ja, das ist kompliziert. Ich habe keine Ahnung, was Ihnen fehlt. Zuerst probieren wir das hier. Ich brauche aber auch noch mehr Untersuchungen. Und wenn das nichts bringt, dann machen Sie mal das hier. Und dann schauen wir mal. Man könnte ja auch als letzte Lösung operieren, aber das hilft auch nicht immer. Deshalb schauen Sie mal, wie es Ihnen in drei Wochen oder so geht, dann kommen Sie wieder und wir überlegen uns, wie es weitergeht.”

        Der zweite Arzt reagiert realistischer auf das Problem mit den Rückenschmerze, bloß will kaum wer zu ihm gehen.

        Das Leute auf Blender reinfallen, ist so alt wie die Menschheit. Das die Oberhäupter, ob gewählt oder selbst ernannt, ihre eigenen Interessen durchsetzen, auch. Heiratsschwindler, Anlagebetrüger und Leute, die andere ausnutzen, arbeiten so.Wieoft ich mich in Menschen geirt habe, kann ich nicht aufzählen. Da kommen wir wieder bei der Frage an, wie wir Menschen funktionieren, die, die andere über den Tisch ziehen und die, die das mit sich machen lassen. An der Stelle breche ich ab, da wird es wirklich heikel.

        Gemein oder nicht, ich wage zu behaupten, dass wir die Regierung haben, die wir verdienen. Wenn wir eine andere haben wollen, müssen wir aus dem Paradigma der derzeitigen Betrachtungsweise aussteigen und das Ganze von außen betrachten. Und wir müssen mit realistischen Weltbilder, wie Menschen funktionieren, arbeiten, nicht mit Wunschbildern. Und davon sind wir meinem Eindruck nach weit entfernt.

        Antworten
        • Doro

          Sorry, Frau Preradovic, irgendwie ging beim Schreiben Ihres Names ein Buchstabe verschüttet.

          Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.