Todesursache Einsamkeit – mit Dr. Hans-Joachim Maaz

19. Mrz 20212 Kommentare

Das Erste Video, das wir mit der neuen Plattform ausliefern (Leistungstest).

Angst, Einsamkeit, Aggression, Depression bis hin zu Selbstmord. Diese Krise ist auch eine psychische. Vor allem alte und kranke Menschen leiden unter der Kontaktlosigkeit und fehlenden Besuchen. Der Psychiater und Psychologe Dr. Hans-Joachim Maaz, selber 78, hält es für das Schlimmste, einsam und ohne Begleitung durch die Liebsten zu sterben. Ein Gespräch über kollektives Trauma, Verdrängung, die zukünftige Generation und unseren Umgang mit dem Tod.
 
Ich würde mich freuen, wenn ihr meine unabhängige journalistische Arbeit unterstützen würdet, damit ich auch in Zukunft weitermachen kann. Vielen Dank!

Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mich bereits unterstützen.

Milena Preradovic

Name: Milena Preradovic
IBAN: AT40 2070 2000 2509 6694
BIC: SPFNAT21XXX

oder paypal.me/punktpreradovic

______

Odysee: https://odysee.com/@Punkt.PRERADOVIC:f

Lbry: https://lbry.tv/@Punkt.PRERADOVIC:f

______

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UC-q8URCNmX5Wg4R9kXtW4tg
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/milena-preradovic-4a2836147/?originalSubdomain=at
Twitter: https://twitter.com/punktpreradovic
Facebook: https://www.facebook.com/punktpreradovic/
Instagram: https://www.instagram.com/milena.preradovic/?hl=de

Beitrag teilen

2 Kommentare

  1. Georg Gärtner

    Danke für das einfühlsame Gespräch

    Roland Rottenfußer beschreibt das auch sehr anschaulich am 20.03.2021 bei Rubikon – Grüne neue Welt:

    Auszug:
    ” Kretschmann was es auch, der Anfang März im Dialog mit einigen Studierenden in Heidelberg Depressionskranke verhöhnte und ihr Leid als Bagatelle abtat:

    „Vergleichen Sie Ihre Situation mit der anderer Menschen. Dann werden Sie sehen, dass es keinen Grund dafür gibt, depressiv zu werden.“

    Diese Äußerung ist typisch für die Augen-zu-und-durch-Mentalität vieler Corona-Politiker. Während schon völlig symptomlose Covid-19-Infektionen von den Medien zu einer Staatsaffäre aufgebläht werden, wird Menschen, die ganz real mit schweren psychischen Symptomen zu kämpfen haben, beschieden, für ihre Krankheit gebe es „keinen Grund“. Sie litten also quasi zu Unrecht und sollten sich nicht so haben, denn es gebe immer Menschen, denen es noch schlechter geht. Wie unter einem Brennglas verdeutlicht dieser Vorgang die Mentalität der heutigen Politikergeneration.

    Antworten
  2. Hans-Jörg Hauptman

    Angst, und das leider so, entsteht aus Unwissenheit. Natürlich haben die meisten Menschen keine Beziehung zu med. Problemen.
    Aber genau da hat dieses Regime völlig versagt !!
    Anstatt Bürgernähe mit mediz. Aufklärung und damit Beruhigung unterm Volk zu verbreiten, hat das Regime gerade das Gegenteil (bewusst ??) angesteuert und Panik verbreitet und kompetentenWissenschaftlern die Diskussion dazu verweigert.
    ergo: Der fehlenden Disput und ev. Konsenz (was unter Merkel unwahrscheinlich ist), der einfach nicht unter kompetenten wissenschaftlichen Experten geführt wurde, weil nicht pol. gewollt.
    Da sehe ich natürlich die einseitige pol. Ausrichtung der merkelschen Ideologie, die in der DDR als Agit-Prob-FDJ-Funkionär einseitig pol. geprägt, ihre Beschlüsse als “alternativlos”eingetrichter bekommen hat und diese Linie gnadenlos durchzieht.
    Verdammt, wie kann es sein, dass eine Person über so viel Macht verfügen kann,…wo bleibt die Demokratie?
    Das hatte ich alles schon mal in der DDR.

    Zusatz: bin Rentner

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.