Schnellschuss Corona-Impfung – Podcast mit Prof. Dr. Stefan Hockertz

1. Okt 20206 Kommentare

Das Mantra der Politik lautet seit Monaten: Die Corona-Pandemie ist erst vorbei, wenn es einen Impfstoff gibt. Und dieser Impfstoff soll schon in wenigen Monaten verfügbar sein. Normalerweise dauert die seriöse Herstellung eines neuen Impfstoffs ca. 10 Jahre. Der Toxikologe und Immunologe Prof. Stefan Hockertz befürchtet schwere Nebenwirkungen, Impfschäden und auch Tausende Todesopfer. Vor allem, weil es sich bei der geplanten mRNA-Impfung um eine ganz neue Art des Impfens handelt, die direkt in unseren körperlichen Mechanismus eingreift. So eine Art des Impfens wurde bislang noch nie zugelassen. Prof. Hockertz klagt an: das sind Menschenexperimente. Er sagt: hier fehlen alle nötigen toxischen Studien und Sicherheitsforschungen.

Beitrag teilen

6 Kommentare

  1. S.Vogt

    Hallo Frau Preradovic und hallo Herr Prof. Dr. Hockertz,
    habe ihren Beitrag erst heute gelauscht und bedanke mich für die Informationen zur Realität. In welche Richtung wir uns aktuell bewegen durch Herrschaften welche glauben uns ständig bevormunden zu müssen und uns Demokratie vorgaukeln ist unglaublich.
    Ich hoffe das viele, viele Bürger den genannten Beitrag hören und auch die anderen auf ihrer Seite befindlichen und absolut aufklärenden Beiträge aufmerksam prüfen und dann hoffentlich “aufgerüttelt” werden. Ich hoffe nur das sich mehr Menschen dazu entscheiden die Covid-19 Maßnahmen der Regierung zu hinterfragen und dabei bedenken das die gewählten Amtsträger im Sinne ihrer Wähler handeln sollten was aktuell aber nich zu erkennen ist.
    Herr Stephan Kohn aus dem BIM Referat KM4 hat bereits im 2. Quartal 2020 in einer Langfassung von 192 Seiten das Krisenmanagement der Bundesregierung zu Covid-19 kritisiert und vermerkt das die staatlich angeordneten Schutzmaßnahmen jeden Sinn verloren haben. Da entstehen ernsthafte Bedenken wenn aus den eigenen Reihen derartige kritische Worte gefunden werden. Das Verschieben von Operationen (geschätzte Anzahl von Herrn Kohn ca. 2,5 Mio. im März u. April 2020) und weitere Regelungen welche negative Auswirkungen auf Menschen in Deutschlend haben, lassen uns einfach nur den Glauben an die Herrschaften verlieren. Nach Schätzungen von Herrn Kohn würden nur durch die Verschiebung der OP’s in Deutschland 5000-125000 Menschen versterben. Weitere Maßnahmen der Regierung und den sich daraus ergebenden Folgen sind sicherlich ebenfalls höchst problematisch mit weitreichenden Konsequenzen die weit in die kommenden Jahre reichen werden. Mittlerweile ist aber auch bekannt geworden das sich einige Politiker an der Situation um Covid-19 eine “goldene Nase” verdienen.
    Im übrigen wird die Statistik zu Sterbefälle immer über 12 Monate also vom 01. Januar bis zum 31. Dezember des laufenden Jahres erfasst. Aktuell addiert man die an oder mit Covid-19 verstorbenen auf um eine möglichst hohe Sterbezahl anzuzeigen.

    Antworten
  2. franko

    Ich bin ganz begeistert von diesem Video, von der Sachlichkeit des Prof Hockerts
    und von der ganzen Idee von Ihnen , Frau Preradovic!!!
    Vielen Dank und bitte weiter so!

    Antworten
  3. Karin Schuster

    Ein Interview, was es in sich hat. Grundsätzlich ist vieles bekannt, aber Prof. Hockertz bringt die bitteren Realitäten in einer bisher selten erlebten Klarheit auf den Punkt, dass die Alarmglocken nun nicht mehr zu überhören sein sollten. Was wir gerade erleben kann als “Staatsstreich von oben” aufgefasst werden. Ein Kompliment für dieses Interview.

    Antworten
  4. Soylent

    Unfassbar – man will nicht glauben, will es nicht wahrhaben, dass dieses gerade wirklich passiert …
    Prof. Hockertz erklärt – trotz aller persönlicher und beruflicher Betroffenheit – sehr sachlich und anschaulich.
    Ich danke Ihnen, Frau Preradovic, für dieses erhellende Interview!

    Antworten
    • Rebecca Weckwerth

      Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hockertz, ich bin 100 GdB gehörlos und habe mit UT bei YouTube gelesen, was Sie sagen. Ich würde gern jetzt wissen, ob es nächsten Jahr 2022 das Impfpflicht kommt, obwohl ich dauerhafte linke Kopfschmerzen habe, wenn ich Stress arbeite. Bitte melden Sie sich bei mir. Ich danke Ihnen. Mit freundlichen Grüßen R. Weckwerth

      Antworten

Antworten auf Soylent Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.