Schnellschuss Corona-Impfung – Podcast mit Prof. Dr. Stefan Hockertz

1. Okt 20203 Kommentare

Das Mantra der Politik lautet seit Monaten: Die Corona-Pandemie ist erst vorbei, wenn es einen Impfstoff gibt. Und dieser Impfstoff soll schon in wenigen Monaten verfügbar sein. Normalerweise dauert die seriöse Herstellung eines neuen Impfstoffs ca. 10 Jahre. Der Toxikologe und Immunologe Prof. Stefan Hockertz befürchtet schwere Nebenwirkungen, Impfschäden und auch Tausende Todesopfer. Vor allem, weil es sich bei der geplanten mRNA-Impfung um eine ganz neue Art des Impfens handelt, die direkt in unseren körperlichen Mechanismus eingreift. So eine Art des Impfens wurde bislang noch nie zugelassen. Prof. Hockertz klagt an: das sind Menschenexperimente. Er sagt: hier fehlen alle nötigen toxischen Studien und Sicherheitsforschungen.

Beitrag teilen

3 Kommentare

  1. Karin Schuster

    Ein Interview, was es in sich hat. Grundsätzlich ist vieles bekannt, aber Prof. Hockertz bringt die bitteren Realitäten in einer bisher selten erlebten Klarheit auf den Punkt, dass die Alarmglocken nun nicht mehr zu überhören sein sollten. Was wir gerade erleben kann als “Staatsstreich von oben” aufgefasst werden. Ein Kompliment für dieses Interview.

    Antworten
  2. Soylent

    Unfassbar – man will nicht glauben, will es nicht wahrhaben, dass dieses gerade wirklich passiert …
    Prof. Hockertz erklärt – trotz aller persönlicher und beruflicher Betroffenheit – sehr sachlich und anschaulich.
    Ich danke Ihnen, Frau Preradovic, für dieses erhellende Interview!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.