Ist Gender das neue Links? Prof. Robert Pfaller bezichtigt Sozialdemokraten und Linke, echte soziale Politik aufgegeben zu haben und statt dessen auf reine Symbole zu setzen. Die Identitätspolitik lenke davon ab, daß die linken Parteien ihre Ideale verraten haben. Wir möchten hier eine breite Diskussion eröffnen, eine Diskussion über Sinn und Unsinn von Kunstsprache in Sachen Gender, eine Diskussion über eine Spaltung der Gesellschaft in Täter und Opfer. Nützt die Identitätspolitik den Minderheiten tatsächlich, für die sie in den kulturellen Kampf gezogen ist?

1 Kommentar

  1. Clemens Leathley-Mattler

    Schon wieder ein Volltreffer! – Ganz wichtiger Beitrag in einer Zeit, in der Sozis und Linke nur noch irrlichtern.
    You save my day!

    Antworten

Antworten auf Clemens Leathley-Mattler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.