Lockdown-Opfer hautnah – mit Thorsten Gerstmann

18. Feb 20211 Kommentar

Die Wirtschaft leidet enorm unter den Lockdowns in Deutschland. Vor allem Hotellerie und Gastronomie wissen nicht, wann sie wieder öffnen können – Perspektiven gibt es bislang keine. Und noch immer haben nicht alle ihre Novemberhilfen erhalten. Auch der Allgäuer Hotelier und Restaurantbetreiber Thorsten Gerstmann schwebt am Rande der Insolvenz. In unserem zweiten Gespräch berichtet er über den gnadenlosen Überlebenskampf der Gastro, über Schulden, die drückende Pacht und den verzweifelten Versuch, die anfallenden Kosten zu decken. Für die politischen Entscheidungen fehlt dem Gastronom inzwischen jedes Verständnis, der kämpferische Unternehmer hat inzwischen sogar schon auf einer Demo gesprochen.

Ich würde mich freuen, wenn ihr meine unabhängige journalistische Arbeit unterstützen würdet, damit ich auch in Zukunft weitermachen kann. Vielen Dank!

Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mich bereits unterstützen.

Milena Preradovic

Name: Milena Preradovic
IBAN: AT40 2070 2000 2509 6694
BIC: SPFNAT21XXX

oder paypal.me/punktpreradovic

Thorsten Gerstmann auf Facebook:
https://www.facebook.com/landhotel.restaurant.schoenblick

______

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UC-q8URCNmX5Wg4R9kXtW4tg
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/milena-preradovic-4a2836147/?originalSubdomain=at
Twitter: https://twitter.com/punktpreradovic
Facebook: https://www.facebook.com/punktpreradovic/
Instagram: https://www.instagram.com/milena.preradovic/?hl=de

Beitrag teilen

1 Kommentar

  1. Mira Christophliemke

    Da bin ich wirklich auch gespannt, wie die Geschichtsbücher darüber berichten werden. Danke für die vielen guten Interviews. Ich bin froh zu sehen und zu hören, dass es noch einige anders denkende gibt.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.